Logo von Open-Zine.com

Berichte zu Studien, die Menschen bewegen


Wenn Sie einen Hinweis zu einer berichtenswerten Studie für uns haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!
Startseite Rücken: OP vs. Physiotherapie Trennung: Töchter leiden mehr als Söhne Neue Chancen dank E-Autos Stromnetze für saubere Energie Klimakiller Biosprit Archiv

Hochbegabter Autist mit zwölf Nobelpreis verdächtig

Nach den jüngsten Informationen aus den USA zu urteilen, wäre hier ein neuer Albert Einstein geboren worden. Der Namen dieses Kindes ist Jacob Barnett. Er ist zwölf Jahre alt und von Beruf Astrophysiker.

Intelligenz
© Kaarsten - Fotolia.com

Er wurde unlängst als Forscher an die Indiana University berufen. Dort beschäftigt er sich ganz intensiv mit hoch komplizierten Fragen der Physik. Wer solche Probleme löse, komme in die nähere Auswahl für den Nobelpreis für Physik, meint der Professor Scott Traimaine, der in Princeton am Institut for Advanced Study tätig ist.
Jacob wurde schon als Kleinstkind das Asperger Syndrom bescheinigt. Das Asperger Syndrom ist eine Form des Autismus. Es äußert sich unter anderem in Problemen mit der sozialen Kommunikation. Meist wächst dafür das Gehirn des Kindes aber ungewöhnlich schnell. So ist wohl auch zu erklären, dass sich Jacob Barnett innerhalb einer Woche die Grundlagen der Algebra, Infinitesimalrechnung und Geometrie aneignen konnte. Mit acht Jahren beendete er die High School und studierte danach Astrophysik.

Unbestritten ist, dass man bei Jacob Barnett von einer Hochbegabung sprechen kann. Allerdings dürfe der enorme mediale Rummel um ihn seiner Entwicklung wahrscheinlich kaum nützlich sein. Seine Psyche ist nämlich auf der Stufe eines Kindes. Er freut sich an Videospielen und spielt sehr gern Basketball. Der richtige Umgang mit solchen Kindern ist mit Sicherheit nicht leicht. Allerdings dürfte es für Jacob genauso wichtig sein, auch seine sozialen Kompetenzen zu entwickeln wie für andere Kinder auch.

Ein Gastkommentar von "LaetitiaPac"

Archivbeträge:
Der Mehrwert von Arbeit
Nebenwirkungen der Globalisierung
Sonnenanbeter: Nicht braten, sondern genießen!
Hochbegabter Autist mit zwölf Nobelpreis verdächtig
Erziehung, ein neues Thema im Fernsehen

Heute ist Dienstag, der 23.01.2018